ordentliche Kündigung durch den Arbeitgeber

ordentliche Kündigung

schriftliche Kündigung

 

 

 

Bei dieser Kündigung muss der Arbeitnehmer bzw. der Arbeitgeber die vereinbarten Kündigungsfristen einhalten. Diese ergeben sich aus einem Tarifvertrag oder aus dem Gesetz.

Eine ordentliche Kündigung des Arbeitgebers ist nur bei Arbeitsverhältnissen möglich, welche auf unbestimmte Zeit geschlossen sind. Befristete Arbeitsverhältnisse, welche nach einer bestimmten Zeit ohnehin enden, sind also gerade nicht ordentlich kündbar. Unwirksame außerordentliche Kündigungen können im Arbeitsrecht gem. § 140 BGB in ordentliche Kündigungen umgedeutet werden.

Eine ordentliche Kündigung kann aus personenbedingten, verhaltensbedingten oder betriebsbedingten Gründen erfolgen. Die gesetzlichen Kündigungsfristen ergeben sich aus § 622 BGB.

 

 

 

 

 

ordentliche Kündigung

© Rechtsanwalt Daniel Ruehringer - Aichtal-Grötzingen bei Nürtingen